Bad Sassendorf info
Bad Sassendorf

<<< zurück

"Wenn Könige Kittel tragen" oder "Verschlag als Herberge"

Die Überschriften der Tagespresse. Ein Kirchenbesucher erlebte so das

Sassendorfer Krippenspiel

Der Gottesdienst zur Christnacht begann um 22 Uhr mit Gemeindelied, Psalmen und Lesung. Dann wurde an Stelle der Predigt das Sassendorfer Krippenspiel von den Laienspielern des Bad Sassendorfer Kirchenchores in einer neuen Inszenierung aufgeführt.

Die Spielschar zog mit dem Lied „Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht“ vom draußen in die Kirche ein und verteilte sich in den Gängen. Als dann der Gesang in einen Kanon überging, zog sich der größere Teil der Spieler unter die Orgelbühne zurück, zwei Wirtsleute verteilten sich in die Sitzbänke der Kirche, einige Sängerinnen gingen nach vorn in den Chorraum.

Hier bildeten diese den „Vorhang“" und kündigen jeden Szenenwechsel an.

So sah man nun Maria und Josef mühsam heranziehen. Beim ersten Wirtshaus wurden sie schmählich abgewiesen. Mit solch mittellosen Wanderern wollte man dort in später Nacht nichts zu tun haben. Beim zweiten Wirt wurden sie ebenfalls zunächst verhöhnt, aber dann wies er ihnen den Weg zu einem Verschlag.

Der „Vorhang“ tritt nun wieder vor und kündigt Engel und Hirten an. Diese bringen eine Krippe und Geschenke. Sie lindern so die größte Not, damit das Kind in der Krippe nicht friert. Auch kommt mit den Hirten ein Mann, der langsam und stockend spricht, als er Buchenscheite zu einer Kreuzform zusammenfügt und damit unbewusst den Lebensweg des Neugeborenen vorausahnt.

Die Gruppe der Weisen mit dem restlichen Chor als Gefolge zieht jetzt in die Kirche ein. Vorn an der Krippe legen sie ihre Gaben nieder: Melchior „aus dem Bauernstand“", eine Gabe Ähren, Balthasar „vom biederen Handwerksstand“, einen Schlüssel aus Metall und Kaspar „"als Knecht nach viel erlittener Verfolgung“ mit seinem Wappen, einer „Flamme Licht“ zum Zeichen der Liebe zwischen den Menschen, stellt diese Kerze vor die Krippe.

Große Stille herrscht im Kirchenraum, als Maria ihren Schluss-Satz spricht:

Vom Kind kommt euch ein Freudenlicht, weil ihr vor seinem Angesicht

Der Menschen Hass in Lieb wollt wandeln! Wenn alle gleichermaßen handeln,

mit gleichem lieberfüllten Sinn den Weg zur Krippe lenken hin,

dann ist ein Wunder heut geschehen! So lasst uns denn zum Kinde flehen,

dass es in dieser heil‘gen Nacht die Liebe in uns neu entfacht!

Ihr Leute, freut euch, falt’t die Hände und dankt und singet nun am Ende!

Sogleich erschallte mit vielfältigem Widerhall das „Gloria“ vom Kirchenchor gesungen.

Der Gottesdienst wurde noch zu Ende geführt und als Schlusslied sang die gesamte Gemeinde das Weihnachtslied „Oh du fröhliche“.

Gehört, gesehen und festgehalten: Manfred Potthast; 26.12.2000

<<< zurück


Tips:

"Der Jakobsweg"


Spanischer Jakobsweg
Planung einer Rad - Wanderung durch Castilla und Galicia auf dem Camino de SantiagoSpanischer Jakobsweg - Camino Frances


Bad Sassendorf
im Wandel der
Jahreszeiten